Inhaltsbereich

Pressemitteilungen


„E-Mobilitäts-Hauptstadt“: Erster vollelektrischer Transporter bei den Stadtwerken Halle

Halle ist E-Mobilitäts-Hauptstadt Sachsen-Anhalts. Dazu tragen bisher 19 öffentliche Ladesäulen bei, die in und um die Saalestadt verteilt sind. Nun erfolgt bei den Stadtwerken Halle (SWH)  der nächste Meilenstein: Ab sofort kommt als Pilotprojekt für die Innenstadtreinigung u.a. der erste reine e-Transporter der SWH zum Einsatz. Dieser StreetScooter, den die Deutsche Post DHL Group entwickelt und produziert hat, ist Teil der SWH-Kampagne „neogrün“, mit der die Stadtwerke Halle den Ausbau der E-Mobilität in Halle weiter aktiv vorantreiben. Seit April 2016 stellt die Deutsche Post in Halle Sendungen mit ihren eigens entwickelten und produzierten StreetScootern zu. Aktuell sind zehn der gelben Fahrzeuge im Einsatz. Der Transporter kann derzeit in fünf Modellvarianten erworben werden. Die Stadtwerke Halle gehören zu den ersten Kunden, die einen StreetScooter für ihre kommunale Flotte einsetzen.

Über 300 Papierkörbe werden von der Halleschen Wasser- und Stadtwirtschaft GmbH (HWS), einem Unternehmen der Stadtwerke Halle GmbH, in jeder Arbeitsschicht  geleert. Ab sofort kommt dabei zusätzlich auch der erste reine e-Transporter der Stadtwerke zum Einsatz. „Ziel ist es, den Bereich Entsorgung und Innenstadtreinigung noch umweltfreundlicher zu gestalten“, sagt Jörg Schulze, HWS-Geschäftsführer. Das e-Auto wird ab sofort als sogenannter Papiersammelwagen zur Entleerung von Papierkörben im Innenstadtgebiet eingesetzt. „Der Umstieg auf Elektromobilität ist in unseren Augen ein notwendiger und richtiger Schritt“, erklärt Sven Schossig, HWS-Abteilungsleiter Reinigung und Abteilungsleiter Behälterentsorgung/Sperrmüllentsorgung. Durch den Einsatz des e-Transporters wird zudem nicht nur der CO2-Ausstoß gemindert. Auch der Lärmpegel in der Innenstadt wird gesenkt.

Neben dem geplanten Einsatz zur Entleerung von Papierkörben, kann der Transporter zukünftig u.a. auch für die Haltestellenreinigung eingesetzt werden.

Für die Mitarbeiter der HWS bedeutet die neue Technik auch eine andere Handhabung. Darum erhalten alle Mitarbeiter, die dieses Fahrzeug zukünftig fahren werden, eine Ersteinweisung und ab dann eine halbjährliche Belehrung.

Der Akku des e-Transporters hält rund 80 Kilometer – genau richtig für den geplanten Einsatzzweck! Nach einer Schicht wird der Transporter für sieben Stunden an der Ladesäule am Wertstoffmarkt Äußere Hordorfer Straße aufgeladen und ist zu Dienstbeginn auf jeden Fall wieder einsatzbereit.

Mit diesem ersten e-Transporter beginnt für die SWH eine Testphase von mind. einem Jahr. „Bewährt sich das Fahrzeug im täglichen Einsatz, ist die Anschaffung weiterer StreetScooter möglich“, erklärt Peter Kolbert, Projektleiter Elektromobilität bei der SWH. Von Vorteil sind auch die geringeren Fixkosten: Strom ist günstiger als Diesel und ein E-Motor ist weniger störanfällig.

„Durch die Presseberichterstattung sind wir aufmerksam geworden, haben recherchiert und festgestellt, dass das Fahrzeug genau zu unserem Unternehmen passt“, beschreibt Matthias Lux, Vorsitzender Geschäftsführer der Stadtwerke Halle, die Idee der Zusammenarbeit mit der Deutschen Post DHL Group.

Grün-weißer Transporter mit Straßenbahn im Hintergrund
Der erste E-Transporter der Stadtwerke Halle

Quelle: Stadtwerke Halle
Datum: 1. September 2017

Bild Download
JPG (1.9 MB)

Zwei Mitarbeiter der Halleschen Wasser- und Stadtwirtschaft vor einem Transporter
Zwei Mitarbeiter der Halleschen Wasser- und Stadtwirtschaft GmbH zeigen stolz den neuen E-Transporter

Quelle: Stadtwerke Halle
Datum: 1. September 2017

Bild Download
JPG (1.2 MB)

Ergebnis aus Zusammenarbeit mit der Deutschen Post

Der StreetScooter ist ein für den Postbetrieb und den Lieferverkehr optimiertes Fahrzeug. Elektrofahrzeuge eignen sich insbesondere für Fahrten mit ausgeprägtem Start-Stopp-Verkehr. Der StreetScooter für die Brief- und Paketzustellung muss bis zu 300 Stopps und Anfahrvorgänge bewältigen und ist bis zu 300 Tage im Jahr im Einsatz. Nachdem die Deutsche Post DHL Group den StreetScooter  bereits in Deutschland, den Niederlanden und Österreich mit großem Erfolg selbst nutzt, erweitert das Unternehmen sein Engagement im Bereich der Elektromobilität kontinuierlich und bietet das Fahrzeug seit April 2017 auch zum Verkauf an.

„Unser Ziel war es, ein Fahrzeug zu entwickeln, das die gestellten Anforderungen an Ergonomie, Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit bestmöglich erfüllt. Derzeit sind in Deutschland bereits 3.200 gelbe StreetScooter im Einsatz, die insgesamt schon über neun Millionen Kilometer zurückgelegt haben – ein Meilenstein des Klimaziels von Deutsche Post DHL Group, bis 2050 keine Emissionen in den Logistikprozessen zu erzeugen. Wir freuen uns, dass wir unser Know-how im Bereich der Elektromobilität auch anderen zur Verfügung stellen können“, sagt Leif Beuth, Bereich E-Mobilität der Deutschen Post.

Drei Männer stehen an einem grün-weißen Transporter, Straßenbahn im Hintergrund
v.l.n.r.: Ein Mitarbeiter der Halleschen Wasser- und Stadtwirtschaft GmbH, Matthias Lux (Vorsitzender der Geschäftsführung der Stadtwerke Halle), Leif Beuth (Mitarbeiter Bereich E-Mobilität bei der Deutschen Post) präsentieren den ersten reinen E-Transporter der Stadtwerke Halle

Quelle: Stadtwerke Halle
Datum: 1. September 2017

Bild Download
JPG (1.2 MB)

Projekt „neogrün – Strom findet Stadt“

Mit insgesamt 19 E-Ladesäulen in Halle (16), dem Saalekreis (1) und Mansfeld-Südharz (2) ist die Saalestadt E-Mobilitäts-Hauptstadt Sachsen Anhalts. Die Stadtwerke Halle fördern mit dem Projekt „neogrün – Strom findet Stadt“ bereits seit 2014 den Umweltgedanken in der Stadt. Alle Informationen zum Projekt finden Sie auf https://neo-gruen.de/. Das Servicepaket der SWH „Von der Idee, bis zur Umsetzung - Alles aus einer Hand“ beinhaltet im Einzelnen: Beratung, Vorschlag zur Ladeinfrastruktur, Abstimmung mit Netzbetreiber, Unterstützung bei Fördermittelanträgen, Errichtung, Inbetriebnahme, Betreiben der Anlage im Auftrag des Kunden, Wartung/Instandhaltung mittels Servicepartner.

01.09.2017