Inhaltsbereich

Trinkwasserqualität

Hallesches Trinkwasser hat 1A-Qualität und ist selbst für die Zubereitung von Babynahrung bestens geeignet!
Wasserversorgungsunternehmen in Deutschland sind dazu verpflichtet, Trinkwasser zur Verfügung zu stellen, welches den strengen Grenzwerten der Trinkwasserverordnung entspricht. Das Gesundheitsamt überwacht als unabhängige Aufsichtsbehörde gemeinsam mit dem staatlich zugelassenen Trinkwasserlabor der Halleschen Wasser und Stadtwirtschaft GmbH die Qualität unseres sensiblen Produktes. Mittels modernster Labortechnik erfolgt eine permanente Kontrolle auf Einhaltung der Forderungen der Trinkwasserverordnung. Die Gesamthärte beträgt 5° deutscher Härte (0,89 mmol/l Calciumcarbonat); Härtebereich weich.

Trinkwasseranalyse mit ausgewählten Analysedaten

Installateure und Planer erhalten detaillierte Angaben zu den Schwankungsbreiten der Analysewerte in unserem Trinkwasserlabor.

Ort der Probenahme: Bauwerk Reideburg /Fernwasserentnahmestelle

Auf Wunsch können Sie auch eine Probeentnahme beauftragen.

Mittelwertanalyse 4. Quartal 2016
PDF (308.1 KB)

Aufbereitungsstoffe gemäß Trinkwasserverordnung vom 18.07.2016, § 21 (1)

Das hallesche Trinkwasser ist ein Fernwasser aus der Ostharzleitung. Das Fernwasser stammt aus der Rappbodetalsperre. Bei der Aufbereitung im Wasserwerk Wienrode/Harz werden  

  • 15 mg/l Calciumoxid zur pH-Wert Einstellung
  • 10 mg/l Kohlensäure zur Aufhärtung
  • 9,6 mg/l Aluminiumsulfat zur Flockung sowie
  • 0,20 mg/l Chlordioxid und
  • 0,35 mg/l Chlor zur Desinfektion

zugesetzt.

Die Gesamthärte beträgt 5° deutscher Härte (0,89 mmol/l Calciumcarbonat); Härtebereich weich.

Die technologisch bedingte Einspeisung von Fernwasser aus dem Elbaue-Südring (Wasserwerk Torgau) hat für die Stadt Halle in der regulären Trinkwasserversorgung keine Bedeutung.  

Das hallesche Trinkwasser wird ständig aufwendigen Untersuchungen und Analysen unterzogen. An 40 Probeentnahmestellen, repräsentativ auf das Versorgungsgebiet verteilt, werden regelmäßig Trinkwasserproben entnommen und im eigenen Labor untersucht. Gleichzeitig erfolgt eine Beprobung durch das zuständige Gesundheitsamt der Stadt Halle. Unser Trinkwasserlabor ist ein staatlich anerkanntes Lebensmittellabor.