Inhaltsbereich

News der HWS

Kitas räumen auf

Gleich zwei Anfragen aus halleschen Kitas haben uns in den letzten Wochen erreicht. Die „Waldgruppen-Kinder“ der Einrichtungen finden bei ihren Ausflügen in die Natur immer mehr Müll vor und wollen etwas dagegen tun. So kamen die Erzieherinnen und die Elternvertretung auf die Idee, bei den Stadtwerken nachzufragen, ob diese sie nicht beim Aufräumen unserer schönen Stadt unterstützen könnten. Gesagt, getan: Unsere Marketing-Abteilung machte sich auf die Suche – und beschaffte Müllgreifer und Warnwesten, sogar in Kindergröße, mit denen wir die Kitas ausstatten wollten.

Auf dem Bild befinden sich fünf Frauen, die im Garten einer Kindertagesstätte stehen. Die beiden äußeren Frauen tragen rote Jacken und halten die Rucksäcke hoch, diejenigen in der Mitte tragen Warnwesten und halten Müllgreifer in den Händen.
Stadtwerke-Mitarbeiterinnen Lisa-Vanessa Dinger (links) und Bärbel Uhlenhaut (rechts) überreichen die prall gefüllten Rucksäcke an die Kita "Haus Kunterbunt".

So haben wir letzte Woche die Kindertagesstätte „Haus Kunterbunt“ auf der Silberhöhe besucht, um die 30 kleinen und großen Greifer und Westen zu übergeben. Zusätzlich gab es für die Kinder noch einen Rucksack u.a. gefüllt mit einem Regencape. 

Das Foto zeigt drei Frauen, von denen zwei eine gelbe Warnweste tragen. Sie alle halten Müllgreifer in den Händen und sammeln Müll auf einer grünen Wiese.
Die Erzieherinnen der Kita "Haus Kunterbunt" probierten die Warnwesten und Müllgreifer direkt aus.

Die Erzieherinnen freuten sich sichtlich, ab sofort den herumliegenden Müll gemeinsam mit den Kindern mit einem Müllgreifer aufheben zu können und wollten direkt loslegen – denn leider gibt es sogar im direkten Umfeld der Kita viel Müll, der aufgesammelt werden will. 

Stadtwerke-Mitarbeiterinnen Lisa-Vanessa Dinger (links) überreichte die prall gefüllten Rucksäcke an die Kita "Waldhaus".

Diese Woche waren wir in der Kita „Waldhaus“ in Neustadt zu Besuch und haben auch hier Rucksäcke gefüllt mit Müllgreifern, Warnwesten und Regencapes an die Gruppe „Waldpilze“ übergeben.

Mit viel Freude und Enthusiasmus testeten die Kleinen sofort die Müllgreifer.

Vor allem ist es den Pädagoginnen und auch uns dabei ein Anliegen, den Kindern auf diese Weise zu vermitteln, wie wichtig es ist, unsere Stadt sauber zu halten und sie so zu verantwortungsvollen Menschen zu erziehen. Beim nächsten Ausflug der „Waldgruppe“ sind die Müllgreifer und Warnwesten also auf jeden Fall im Gepäck! 

Wir freuen uns, dass wir die Kitas auf diesem Weg unterstützen können und sind froh, so viel Engagement zu beobachten, das schon bei den Kleinsten beginnt.

08.07.2020