Inhaltsbereich

Rund ums Haus

Für die Bebauung eines Grundstücks müssen einige Vorkehrungen getroffen werden. So sollten Sie feststellen, ob das Grundstück an das vorhandene Trink- und Abwassernetz angeschlossen werden kann oder ob Ver- und Entsorgungsleitungen das Grundstück queren. Alle nützlichen Informationen hierzu finden Sie in unserer Bauherrenmappe.

Im Folgenden finden Sie alle Anträge und Informationen rund um die Bebauung Ihres Grundstücks.

  • Hausanschlüsse

    Bauvoranfragen/Stellungnahme zum Bauvorhaben
    Für Ihren Bauantrag benötigen Sie die Stellungnahme der Halleschen Wasser und Stadtwirtschaft GmbH?

    Zur Antragstellung benötigen wir:

    • den ausgefüllten Antrag auf Stellungnahme
    • einen Lageplan im Maßstab 1:500 mit markierten Grundstücksgrenzen
    • eine Darstellung der angrenzenden Straßen und der vorhandenen und/oder geplanten Bebauung

    Die Stellungnahme sollte spätestens 4 Wochen vor Einreichen des Bauantrages beim zuständigen Bauamt beantragt werden.

    Antrag auf Stellungnahme stellen

    Anfrageformular


    Trinkwasseranschluss
    Die Beantragung des Trinkwasserhausanschlusses erfolgt gemeinsam mit einem Installationsunternehmen.

    Zur Antragstellung benötigen wir:

    • das ausgefülltes Formular Trinkwasserversorgung von Grundstücken. 
    • einen Grundstücksplan
    • den Grundriss vom Keller/Erdgeschoss, je nach dem wo sich der Hausanschlussraum befindet

    Antrag zur Trinkwasserversorgung von Grunstücken stellen

    Anfrageformular


    Abwasserhausanschluss (Grundstücksanschlusskanal)
    Zur Beantragung eines Abwasserhausanschlusses füllen Sie unseren Entwässerungsantrag aus und legen entsprechende Zeichnungen und Unterlagen Ihres Bauvorhabens bei.

    Senden Sie die Anträge an folgende Adresse:

    Hallesche Wasser und Stadtwirtschaft GmbH Anschlusswesen Bornknechtstr.  5 06108 Halle (Saale)

    oder per E-Mail an: anschluesse@hws-halle.de

    Entwässerungsantrag stellen

    Anfrageformular

  • Gartenwasserzähler

    Menschen kippen aus bunten Eimern Wasser an einen Baum

    Trinkwasser, das zur Gartenbewässerung eingesetzt wird, fließt nicht in den Kanal. Diese Wassermenge kann vom Schmutzwasserentgelt abgesetzt werden. Füllen Sie hierfür den Antrag auf Schmutzwasserentgeldminderung aus.

    Sparen Sie bares Geld und gönnen Sie Ihrem Garten in der warmen Jahreszeit doch mal etwas Gutes. Neben der Schmutzwasserentgeldminderung haben Sie außerdem die Möglichkeit, sich einen Gartenwasserzähler installieren zu lassen. Für den Einbau wenden Sie sich bitte an ein Installationsunternehmen. Wir haben Ihnen eine Liste eingetragener Installateure bei der Halleschen Wasser und Stadtwirtschaft GmbH zusammengestellt.

    Ansprechpartner:
    Detlef Schwarzer
    Telefon: (0345) 5 81 - 61 59
    Email: detlef.schwarzer@hws-halle.de

    Antrag auf Schmutzwasserentgeltminderung stellen

    Installateursverzeichnis der HWS

    Anfrageformular


Hier nicht das Richtige gefunden?

Weitere Anträge und Formulare zum Thema finden Sie in unserem Downloadbereich.

Fotos: Marco Warmuth, Agentur Kappa GmbH